Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit mehr Infos finden Sie unter:

GS Worfelden Schulsozialarbeit 2016 (5)

Frau Sylvia Weiß

sylvia-weiss

Kontakt unter:
06152/1713918
InfoGSWOR@schulsoz.itis-gg.de

Mädchentag mit den Schülerinnen der 4. Klassen

Der jährlich am 11. Oktober stattfindende internationale Mädchentag macht darauf aufmerksam, dass für Mädchen vielerorts das Recht auf freies Spielen, Spaß und ein sicheres Leben immer noch eingeschränkt ist oder beschnitten wird. Im Kreis Groß-Gerau werden deshalb in einem Zeitraum von vier Wochen viele Aktionen angeboten, die dieses Unrecht thematisieren.

Auch die Viertklässlerinnen der Grundschule Worfelden  trafen sich zu einem bunten, aber auch nachdenklich stimmenden Vormittag im Jugendzentrum. Geplant und ausgerichtet wurde der Vormittag von Anna Rettig und Lena Werth (Mitarbeiterinnen der Jugendförderung Büttelborn), sowie Kerstin Arnold-Mendritzki (Schulsozialarbeit Pestalozzi Grundschule Büttelborn) und Sylvia Weiß (Schulsozialarbeit Grundschule Worfelden). Bei unserer Veranstaltung in Worfelden waren bis auf Frau Arnold-Mendritzki alle genannten Personen als Betreuer dabei.

Mit einer kindgerechten Geschichte über das Leben der jüngsten Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzei wurden die Schülerinnen direkt in die Thematik hineinversetzt: denn es wird geschildert, wie sich Malala seit ihrer Kindheit vehement für das Recht von Mädchen auf Bildung einsetzt. Es wurden viele Fragen gestellt, gestaunt, und diskutiert.

In der großen Pause gab es ein ausgiebiges Frühstück, zu dem alle etwas mitgebracht haben.

Weiter ging es mit einer offenen Diskussion über die Vor- und Nachteile, ein Mädchen zu sein. Hierzu hatten alle die Gelegenheit, ihre Ansichten aufzuschreiben und den anderen Teilnehmerinnen vorzulesen.

Nach dem regen Austausch folgten Angebote zum Spielen, Malen und Basteln und der so verbrachte Vormittag wurde durch ein gemeinsames „Schön war’s!“ abgeschlossen. An die Jugendförderung geht an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die gute Zusammenarbeit und den tollen Raum, der gut zur Veranstaltung passte. 
(Sylvia Weiß)

Frau Weiß kommt regelmäßig einmal pro Woche für eine Unterrichtsstunde in die ersten und zweiten Klassen.

frau-weiss-in-der-2b frau-weiss-in-der-2b-2

Aber auch in den dritten und vierten Klassen spielt das soziale Lernen immer noch eine große Rolle. Mit den Klassen arbeitet Frau Weiß an Strategien, wie man Streit vermeiden/lösen und Teamfähigkeit üben kann.

 

Judith-Rink

Frau Judith Rink